Und schon ist das Wochenende schon wieder vorbei – 3 Tage voller Gaukelei, mittelalterlicher Musik, mächtiger Schlachten und Ritterturneyen auf dem Turnierplatz. Überall sah man von der Atmosphäre des Burgfests begeisterter Besucher und es wurde reichlich geschmaust, getrunken und gefeiert. Petrus sei dank war das Wetter absolut fantastisch – nicht zu kalt (außer im windigen Schatten oder in der Burg) und nicht zu warm (außer am Burgberg direkt in der prallen Sonne).

Ich habe während des Wochenendes wieder Gelegenheit gehabt, überall mal dabei zu sein und Fotos ohne Ende zu schießen (von den fast 1000 Fotos sind immerhin etwas mehr als 700 “brauchbar” ).

Am meisten gefallen haben mir wieder der Kiepenkasper und Basseltan, die jeweils die Zuschauer in ihren Bann gezogen und begeistert haben; hoffentlich seid ihr nächstes Jahr wieder dabei! Die beeindruckenden Huscarl-Schlachten (jeweils 2 am Sonnabend und Sonntag) konnten die Kämpfer der Burg zu Neustadt-Glewe (die Verteidiger) nicht oft gewinnen, sondern wurden leider ein ums andere Mal von den Angreifern überwältigt. Zum Glück trug keiner der “Huscarls” dramatische Verletzungen davon…

Ein echter Hingucker war auch wieder die Feuershow am späten Samstag Abend – diesmal ganz allein von Drachenfeuer bestritten. Mit dabei war auch wieder *das* Pferd, dass sich mit den Füßen dirigiert wird und selbst dann cool bleibt, wenn direkt neben seinem Kopf Feuer gespuckt wird – unglaublich!

Hier nun ein paar Eindrücke vom diesjährigen Burgfest…

Zum Kommentieren bitte einloggen oder anmelden!